Gut gebohrt und gut gefüllt

Karies, die sich nur auf den Zahnschmelz erstreckt, muss nicht immer behandelt werden. In dieser Vorstufe genügt oft noch eine Fluoridierung zur Kariesprophylaxe.

Erst im späteren Stadium muss bei Karies die betroffene Zahnhartsubstanz entfernt werden. Es entsteht ein Loch – das mit einem Füllungsmaterial versorgt wird.

Innovative Füllungsmaterialien

Was Sie als Patient als "Kunststofffüllung" kennen, heißt in der Zahnmedizin "Komposit".

Komposite werden mittlerweile im Front- und im Seitenzahnbereich eingesetzt. Denn Komposite sind heute stabiler und langlebiger als noch vor wenigen Jahren. Die technische Weiterentwicklung der Füllungsmaterialien macht es möglich. Die von uns verwendeten Komposite sind biokompatibel und "abrasionsfest", das heißt abkratzungsbeständig. Der umstrittene metallische Werkstoff Amalgam gehört damit der Vergangenheit an. Zwar wird die Gesundheitsgefährdung durch das in Amalgam enthaltene Quecksilber als gering eingestuft. Einige Patienten sind aber durch die Diskussionen in den Medien so verunsichert, dass sie psychogene Amalgamintoleranzen entwickeln.

Ein Grund mehr für uns, in der Praxis Dr. Kracke überwiegend auf innovative Komposite zurückzugreifen.

Füllungstherapie direkt am Patientenstuhl

Für qualitativ hochwertige Kompositfüllungen nehmen wir uns in unserer Praxis die notwendige Zeit. Dabei trägt Ihr Zahnarzt das Material sorgfältig in mehreren Schichten auf. Jede Schicht wird mit einer speziellen blauen Lampe ausgehärtet. So kann die Schrumpfungsrate der Füllung auf ein Mindestmaß begrenzt werden. Das Ergebnis ist eine gute Festigkeit und lange Haltbarkeit.

Kosmetisch besonders vorteilhaft sind Kompositfüllungen, weil sie individuell an Ihre Zahnfarbe angepasst werden. Als Patient im Zahnarztsessel erleben Sie live, wie der Zahnarzt die richtige Farbnuance für Sie ermittelt.

Alternativ: Inlays aus Keramik oder Gold

Gut sitzende Goldinlays erfordern ein hohes Maß an Erfahrung sowohl vom Zahnarzt als auch vom Zahntechniker in unserem hauseigenen Zahnlabor. Die Haltbarkeit eines perfekt angepassten Goldinlays ist im Prinzip unbegrenzt – und darin vergleichbar mit einer Goldkrone.

Keramikinlays bestehen aus einer sehr bruchfesten Keramik. Anders als bei Goldinlays werden sie auf die individuelle Zahnfarbe angepasst. Gegenüber Kompositfüllungen ist bei Inlays das Sekundärkariesrisiko durch insuffiziente Ränder geringer. Keramikinlays sind im Hinblick auf die Ästhetik den Kompositfüllungen sogar noch vorzuziehen, da bei Keramik kaum Verfärbungen durch Alterung des Materials eintreten.

Mo
  • 08:00 - 13:00
  • 14:00 - 19:00
Di
  • 08:00 - 13:00
  • 14:00 - 19:00
Mi
  • 08:00 - 13:00
Do
  • 08:00 - 13:00
  • 14:00 - 19:00
Fr
  • 08:00 - 12:00
Sa
  • n. V.
Montag08:00 - 13:00 und
14:00 - 19:00
Dienstag08:00 - 13:00 und
14:00 - 19:00
Mittwoch08:00 - 13:00
Donnerstag08:00 - 13:00 und
14:00 - 19:00
Freitag08:00 - 12:00
Samstagnach Vereinbarung

Sa: nur nach Vereinbarung

Langlebige und ästhetische Füllungen

Dr. Kracke erklärt etwas

Kompetenze Beratung vom Zahnarzt:
Was Sie zum Füllungsmaterial wissen müssen

Farbabstufung bei Kompositfüllungen

Ästhetische Füllungen:
Dank der Anpassung an Ihre persönliche Zahnfarbe

Sonde im Mund

Innovative Komposit-Füllungen:
Langlebig bei Front- und auch bei Seitenzähnen

Haben Sie noch Fragen?

Sie haben Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren? Rufen Sie an: 02331 95 66 - 0. Bitte beachten Sie unsere aktuellen Sprechzeiten. Für Neupatienten liegt ein Anmeldebogen an unserem Empfang oder online bereit.

Telefon

Rufen Sie uns an!

02331 - 9566-0

Nach oben scrollen